Frühe Traumata bearbeiten?

Es heißt ja, frühe Traumata, also sexueller Missbrauch im Kleinkindalter, wirken sich besonders schlimm aus. Hilft es einfach nicht hinzuschauen? Mir ist es bisher nicht gelungen. Beckenschiefstand, massive Muskelverspannungen, Angst einzuschlafen. Das hatte ich schon als Kind. Angst vor Erinnerungen. Hilft es, sich bewusst schöne Kindheits- Erinnerungen herbei zu holen? Kann man damit das Schlimme ausblenden? Zumindest eine Zeit lang, um besser schlafen zu können? Ich weiß, im Moment muss ich erstmal Stabilität aufbauen. Im hier und jetzt. Meist weiß ich im Alltag nicht, wo ich mit meiner Aufmerksamkeit hin soll, um mich vor Triggern zu schützen.

28.3.15 06:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung